http://www.rezeptschmiede.de/template/desktop/bilder/rezepte/1082_kl.jpg
X

Noch keinen Account? Hier kostenlos registrieren.
 
Passwort vergessen?
Logo Rezeptschmiede.de



Rezept des Tages
Kartoffelecken mit Speck und Käse

Wiener Schnitzel Zubereitung

 0/100° (0 Stimmen)   Schwierigkeit: Normal Preiskategorie: Normal
Mag ich! Mag ich nicht!
  Vorbereitung: 0 min   Zubereitungszeit: 0 min
Die Kalbsschnitzel kurz abspülen und trocken tupfen. Nicht klopfen, sondern nur mit einem Fleischklopfer ohne Noppen oder einem breiten Messer PlattierenDamit Schnitzel oder Rouladen zarter werden, werden sie in rohem Zustand vor der Zubereitung flachgeklopft. , Das Fleisch soll nicht dicker als 1/2cm dick sein. Die Schnitzel leicht salzen und pfeffern.Die Eier in einem Suppenteller gut verschlagen. Mehl und Semmelbrösel getrennt auf zwei flachen Tellern ausbreiten.Das Schmalz in einer Pfanne erhitzen. Jedes Schnitzel zuerst in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl leicht abklopfen. Schnitzel auf beiden Seiten durch das Ei ziehen und anschließend in den Semmelbröseln wenden.Die panierten Schnitzel portionsweise in das heiße Schmalz gleiten lassen, von jeder Seite etwa 3 bis 4 Minuten goldbraun BratenLebensmittel werden bei hoher Wärmezufuhr in einer Pfanne gegart. Dabei sollten Fette verwendet werden die wasserfrei sind. (z.B. Sonnenblumenöl). Andere Fette spritzen und brennen schnell an. , Sparen Sie nicht an Fett, die Schnitzel müssen schwimmen. Sie sollen nicht aneinanderstoßen, nur so bläht sich die Panade schön auf. Wenn sie viele oder sehr große Schnitzel haben, besser in zwei Pfannen arbeiten. Möglichst heiß mit Zitronenschnitzen servieren.Tipp: Richtig gutes Bio-Schwein ergibt übrigens auch sehr feine Wiener Schnitzel - es muss nicht immer das klassische Kalbschleisch sein. Es darf sich dann aber auch nur "Schnitzel Wiener Art" nennen. Am besten schmeckt die Panade mit selbstgemachten Semmelbröseln. Eine prima Resteverwertung von übriggebliebenen Frühstückssemmeln, Croissants oder Weißbrot!Als Beilage zum Wiener Schnitzel gehört klassischer Erdäpfelsalat. Ich liebe es, zusätzlich Gurkensalat dazuzuessen. Diese bilden mit dem Wiener Schnitzel den perfekten Dreiklang.Varianten: Auch die besten Klassiker darf man ab und zu variieren. Kalbsschnitzel oder auch dünne Schweineschnitzel vertragen auch mal eine würzige Hülle. Dafür die Semmelbrösel zum Panieren etwa 2EL griebenen Parmesan, Haselnüssen, Sesamsamen oder gehackten Mittelmeerkräutern wie Thymian, Salbei und Rosmarin mischen.
Hauptgerichte  
Kommentare Ihnen gefällt unser Rezept "Wiener Schnitzel"? Haben Sie Anregungen was verbessert werden könnte? Schreiben Sie einen Kommentar und lassen Sie es weitere Besucher wissen.

Kommentar zum Rezept

 
 
Geben Sie den Sicherheitscode ein:
 
*= Pflichtfeld | Bei Bewertung wird Ihre IP-Adresse 3.234.210.89 gespeichert.
Zutaten
 
4 St.......................................
etwas.......................................
etwas.......................................
3 St.......................................
50 g.......................................
200 g.......................................
300 g.......................................
2 St.......................................
Werkzeuge  Rezept drucken
Weitere Rezepte